"Codex Philosophicus" oder Der Baum der Philosophie

Alles was ich künstlerische umsetze hat seine Wurzeln irgendwo in der Philosophie, deshalb war es irgendwann fast unumgänglich das ich dies Alles in einem großen natürlich künstlerischem Diagramm umsetzen mußte. Diese Illustration nenne ich den "Codex Philosophicus" und ist nichts anderes als die Darstellung eines Baumes der Philosophie. In diesen Baum und seiner dahinter und darunter liegenden Landschaft, die nur als Schrift bzw Text dargestellt wird, kann man die wichtigsten philosophischen Strömungen seit der Antike ablesen. Im Baum selbst also die philosophischen Disziplinen und ihre wichtigsten Vertreter und drumherum die dazugehörigen Zitate die diese irgendwann ausgesprochen haben und die jene Disziplinen am besten bezeichnen. Das alles wird in Form einer mittelalterlichen Strichgrafik umgesetzt werden und später als Poster veröffentlicht werden. Die Idee dazu kam mir als ich den, meiner Meinung nach in Philosophie und Soziologie Maßstäbe setzenden und mittlerweile mit einem Online Grimme Award ausgezeichneten Podcast "Sozipod" gehört hatte. In einer der Folgen um den Transhumanismus ging es auch um den "Garten der Philosphie". Dieser Garten wurde einst vom Philosophen Wilhelm Dilthey ins Leben gerufen und beschreibt nichts anderes als was ich in einem Baum versuche nun darzustellen. Mir erscheint die Darstellung eines Baumes irgendiwe stimmiger weil man dort eher Anfang und momentanes Ende der philosophischen Zeitgeschichte visualisieren kann als in einem Garten. Das Besondere an dem Konzept der Visualisierung ist , das ich die zeitliche Orientierung der Philosophien auch anhand ihrer Schrifttypo ablesbar machen werde. Eine moderne Philosphie bekommt eine moderne Schriftypo und eine antike Philosphie eben mehr eine altertümliche Schrift. Um nun faktisch nicht völlig daneben zu liegen habe ich Patrick Breitenbach vom Soziopod gebeten das Layout einmal grob zu überfliegen. Er und auch sein Kollege Niels Köbel fanden die Idee sehr interessant und warten nun auf Vollendung der Illustration damit sie diese evtl bei sich veröffentlichen  und auch zur Diskussion stellen können. Ich hab hier jetzt erstmal das Layout mit einigen Textelementen veröffentlicht damit man ungefähr sehen kann wohin die Reise geht. Unterhalb des Baumes werden noch zwei wichtige und sehr markante Figuren den Dualismus markieren und so auch noch die Illustration grafisch verdichten. Mehr dazu also zur endgültigen Veröffentlichung. Die Illustration wird dann, wenn alles geklappt hat, als Posteredition, zusammen mit der anderen Serie "Ekke Männekens- Sprüche der Philosophiegschichte" veröffentlicht werden.

Write a comment

Note: HTML is not translated!