Die Tränen der digitalen Alchemie


Wer meine mittlerweile fast 400 Arbeiten im Zusammenhang betrachtet wird sich sicherlich fragen was das alles als Konzept eigentlich zusammenhält und warum ich hauptsächlich digital arbeite.

20 Jahre Digitalkunst - Der Versuch einer Dokumentation mit dem "Atlas"


Seit nunmehr 20 Jahren mache ich digitale Kunst am Computer. Dabei sind bisher fast 400 Werke in völlig unterschiedlichster Form und auch Thematik entstanden.

Exklusiver T Shirt Shop auf Spreadshirt eröffnet


Alle wichtigen Motive werden jetzt nach und nach als T Shirt auf meinem neu eingerichteten Spreadshirt Shop veröffentlicht.

DIE AUFBEWAHRUNG DER ANGST (Textpassage aus dem großen Prolog des Lotuszwingers)


Eure Vergangenheit begann Groß und vielverprechend. Mauern zwischen Staaten und Menschen fielen zwar auf der einen Seite, aber auf der anderen Seite wurden wieder neue errichtet.

The Talking Maps. Amazing Cards from Fiction to non Fiction


The Talking Maps ist ursprünglich aus zwei anderen Ideen (Polygon City, H.O.M.E.) heraus entstanden, in denen ich schon immer mich für die Visualisierung von Städten und Ländern interessiert habe.

Dantes Göttliche Komödie in einer digitalen Retrospektive


Wer aufmerksam meinen in Arbeit befindlichen Roman "der Lotuszwinger" mit verfolgt, der stellt schnell fest da dort viele Anleihen an Dantes Göttlicher Komödie enthalten sind....

Ausstellungen eine Übersicht von 1993 - Heute


In nun mittlerweile  25 Jahre Kunstuntriebigkeit hat sich einiges an Ausstellungen angesammelt. Hier eine kleine  Übersicht.

Transferdruck jetzt auch mit Lavendelöl möglich


Wer dachte das Transfertechniken sich nur auf das übertragen mittels Paste aus dem Bastelshop auf Holz beschränken....

"Codex Philosophicus" oder Der Baum der Philosophie jetzt über Soziopod veröffentlicht


Die von mir erstellte Grafik des sogenannten "Codex Philosophicus - oder dem Baum der Philosophie" ist jetzt exklusiv ersteinmal über die Soziopod Facebook Fanseite veröffentlicht worden

"The Fallen Kingdom" als Kaltporzellanfigur


Wer meine  Bemühungen mit Kaltporzellan im letzten Jahr beobachtet hat, der weiß das ich an einer großen Godzilla Figur gerade arbeite...

"Codex Philosophicus" oder Der Baum der Philosophie


Alles was ich künstlerische umsetze hat seine Wurzeln irgendwo in der Philosophie....

Neue Serie "City Scenes" ergänzt das H.O.M.E Visualisierungskonzept


Die gerade in Arbeit sich befindliche Serie "City Scenes" wird das H.O.M.E Visualisierungskonzept ergänzen.

“The Great Archetype” oder “Von den Bergen des Wahnsinns”


Die Skulptur aus Kaltporzellan an, der ich nun seit knapp sechs Monaten arbeite und die rein oberflächlich betrachtet zwei Monster (Godzilla vs. Cthuhlu)...

Sprüche der Philosophiegeschichte als Posterserie


Seit Neuestem entwickele ich aus den bekanntesten Philosphiezitaten der Menscheitsgeschichte eine knallbunte Posterserie, mit einer ziemlich ...

Künstliche Bildbearbeitung trifft auf klassische Malerei


KI Image Editing ist das neue Zauberwort in der herkömlichen Bildbearbeitung....

Erdvisualisierung mit H.O.M.E


Das Erdvisualisierungskonzept H.O.M.E. umfasst mein altes Polygon City Konzept jetzt mit ein. D. h. Städte und Landschafts-Visualierung in 3D schnell erfassbar aufbereitet...

Ausstellung bei Hamburg zeigt Kunst im Landhaus Walter


Es ist mal wieder Zeit für Hamburg zeigt Kunst. Nachdem der Veranstalter in den  in den letzten Jahre vermehrt in der Fischauktionshalle buchte...

Grand Master of Digital Art


 Ich darf mich seit neuestem " Grand Master of Digital Art" nennen. Das ist zwar auch nur einen Ernennung für die Schublade, ehrt mich aber trotzdem ein wenig da diese vom Museum of  ComputerArt, kurz MOCA, ausgesprochen wurde.

TEMPERAmente Ausstellung in der Galerie Display in Köln


GezeigtVom 14.9.2013 - 27.9.2013 stelle ich in der Galerie Display in Köln im Rahmen von "Crossart International" die Arbeiten Ecce Homo 8 (Fooltime) und Ecce Homo 102 (Stones) aus. Zu sehen werden sie dort sein als 50 x 50 Plattendirektdruck auf AluDibond. Ich werde selber auf der Vernissage ab 19 Uhr im Hönin­ger Weg 218b, 50969 Köln Zoll­stock versuchen anwesend zu sein.

Das Manifest des Polygonismus


In “The Economy of Polygons ” werden hauptsächlich klassische Themen aus dem Bereich der Malerei durch computergenerierte und nur in einem 3-D Programm entstandene Bilder dargstellt.